Pressespiegel

 

Pawlowski und Umbach bevorzugen Gereimtes, Köhler steht die Prosa näher. Alle beherrschen sie die Kunst des genussvollen Wortspiels, aber auch der scharf geschliffenen politischen Pointe: ein Buch zum Kreuz- und Querlesen, zum Schmunzeln und Lachen.

Göttinger Tageblatt

 

Surreale Prosatexte

Neue Wernigeröder Zeitung

 

Schräge Inhalte

www. region-online.com

 

Es war eine herrlich, anspruchsvolle Matinee voll satirischer Höhenflüge: ein Geschenk an alle Freunde des intelligenten Humors - weitab von Comedy und Co.

Hessisch-NiedersächsischeAllgemeine

 

Skurrile, wortgewaltig gegossene Gedanken über Gott und die Welt

Hessisch-Niedersächsische Allgemeine

 

Ihre Gedichte sind mal so leicht-duftig wie bei Heine, mal so doppelbödig wie bei Kästner oder auch so tiefgründig wie bei Brecht.

Werra-Rundschau  

 

Das haut selbst den stärksten Göttinger um.

die tageszeitung  

 

Dann setzte sich der Spaß und die Freude durch, die die drei Göttinger Autoren

beim Spiel mit Worten und exakt gesetzten Pointen entwickelten

HNA Northeim

 

Am Ende hätten die Zuhörer die Neue Göttinger Gruppe gerne noch länger gebucht,

doch die mussten den letzten Zug nach Hause erwischen und sich deshalb nach einigen eingeforderten Zugaben und einem rundum gelungenen Abend  verabschieden und darauf hoffen, dass die Bahn an diesem Abend nicht für weitere Pointen sorgten.

Harzkurier